Neuigkeiten - 399 TH

Direkt zum Seiteninhalt

Neuigkeiten


Schlaraffia® zu den Teutschherren 16.09.2021

Wichtig für Einreyter

Jeder Einreyter hat seine Teilnahme bis spätestens Montag 20:00 Uhr
(48 Std.) vor der jeweiligen Sippung,

Vorerst beschränken wir die Zahl der Einreyter auf 5 Schlaraffen.
* gilt nicht für den Ritterschlag

Bitte gebt Euren Status auf der Anmeldung zur Sippung an!
da wir Kontaktlisten führen müssen. Die uns
auferlegte Kontrolle erfolgt an der Burgpforte.

Verpflichtend für alle Sippungsteilnehmer
ist die Einhaltung der Hygienemaßnahmen.

Momentan gilt in Baden Württemberg die
Verordnung über infektionsschützende Maßnahmen
gegen die Ausbreitung des Virus SARS-CoV-2
(Corona-Verordnung – CoronaVO) vom 15. September 2021
 
(derzeit für Sippungen 3 G Regelung).
 
Sofern sich aus der aktuellen Entwicklung Änderungen
(z.B. auf 2G) ergeben werden wir dies umsetzen.



29 September 2021, 19:00
außerordentliche Schlaraffiade
im Hotel Alexander MGH

Ladung zur außerordentlichen Schlaraffiade
wurde am 09.09. 19:19 per E-Mail versandt.

*** mit Helm und Bandelier
 

Wahl der Reychswürden


Lulu Euer Rt Besan




Hygiene Plan
vom 16.09.2021

Unser Ziel ist es Schlaraffia auch unter den Bedingungen
der Corona Pandemie erlebbar zu machen
und die Gesundheit unserer Sassen und Gäste zu schützen.
 
Dieses Konzept wurde an die Corona-Verordnung
des Landes Baden-Württemberg vom 23.06.2020 angepasst
 
Die Verantwortung für die Umsetzung und Einhaltung
des Hygienekonzepts liegt bei den Vereinen.
 
Allgemeine Hinweise:
 
Der Verein informiert verständlich über Zutritts- und Teilnahmeverbote,
Abstandsregelungen und Hygienevorgaben sowie gründliches Händewaschen
 
Hygienische Händedesinfektion
 
        Der Verein muss das Vorhalten von Handwaschmittel in ausreichender Menge sowie von nicht
wiederverwendbaren Papierhandtüchern, alternativ Handdesinfektionsmittel
oder andere gleichwertige hygienische Handtrockenvorrichtungen, bereitstellen.
 
        Regelmäßiges Händewaschen wird empfohlen.
 
Hygienekonzept
 
Der Verein bringt im Eingangsbereich ein Desinfektionsmittelspender an.
Jeder Sasse /Gast sollte das Desinfektionsmittel beim Betreten der Burg benutzen.
 
Reinigung von den Tischen vor der Sippung
 
Dazu empfiehlt der Verein Flächendesinfektionsmittel
 
Mund-Nasenschutz
 
Während der Sippung ist kein Mund-Nasenschutz erforderlich
(siehe § 3 der Corona-Verordnung vom 23.06.2020).
Gleichwohl empfiehlt der Verein das Tragen des Mund-Nasenschutz.
 
Abstände sollen eingehalten werden
 
Datenerhebung und Kontaktverfolgung
 
Die Anwesenheit von allen Personen ist zu dokumentieren
 
Daten sind über die Stammrolle ersichtlich
 
Kontakte
 
Alle körperlichen Kontakte sollen vermieden werden.
 
Insbesondere auf das übliche Händegeben soll verzichtet werden.
 
Belüftung
 
Eine gute Belüftung der Räumlichkeiten soll stets
für frische Luft sorgen. Das ist essentiell und sehr wichtig!!
 
Das konkrete Vorgehen muss individuell bedarfsgerecht erfolgen.
(Bei Kälte bevorzugt Stoßlüftungen, Zugluft ist zu vermeiden.
 
Zutritts- und Teilnahmeverbot
 
Sassen, Gäste der Verein empfiehlt die 2 G Regelung
 
Personen die an typischen Symptomen
(Geruchs- und Geschmacksstörungen, Fieber, Husten sowie Halsschmerzen usw.)
dürfen die Burg nicht betreten
 
 
Personen die in Kontakt zu einer mit dem Coronavirus infizierten Person stehen oder standen,
wenn seit dem letzten Kontakt noch nicht 14 Tage vergangen sind dürfen die Burg nicht betreten.










 
Zurück zum Seiteninhalt